Tagebuch & Notizen

Pascale A.



Besucherzähler-Counter.com Besucher seit Januar 2008

  Startseite
    - Alltägliches
    - Notizen
    - Papazeit
    - Ein bisschen Ich
    - Erlebnisse
    - Interviews
  Über...
  Archiv
  Blogwegweiser
  Terminplaner bis 2014
  Meine Ziele
  Kindheit/Jugend
  Lebenswendepunkte1
  Lebenswendepunkte2
  Lebenswendepunkte3
  Fotogalerie 1
  Fotogalerie 2
  Fotogalerie 3
  Fotogalerie 4 (2016)
  Fotogalerie 5 (2017)
  Fotogalerie 6 (Pascale als Kind)
  Fotogalerie 7 (Pascale als Kind)
  Meine Gedichte 1
  Meine Gedichte 2
  Meine Gedichte 3
  Meine Gedichte 4
  Meine Gedichte 5
  Meine Gedichte 6
  Grundsätzliches zu meinen Gedichten
  Rechtliches zu meinem Blog/Kontakt
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    jenni-testets
   
    lettismama

   
    pacoba

   
    juniregen

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    angel.in.blue.jeans

   
    was-es-ist

   
    mrs.pennywise

   
    pascalita

   
    kamikazerocknroll

    - mehr Freunde



http://myblog.de/pascale1974

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eintrag 1177

Im Vergleich zu gestern (siehe letzter Eintrag) kann ich richtig froh über die Berliner S-Bahn sein, denn mit einem "Zugausfall" inkl. Umstieg war ich noch richtig gut bedient. So richtig graut es mir vor dem Montag, denn zu diesem Zeitpunkt beginnen mehrwöchige Baumaßnahmen auf meinem Streckenabschnitt. 

Heute haben mich zwei Vertreter meiner Zeitarbeitsfirma an meinem Arbeitsplatz besucht. Es handelte sich um einen turnusmäßigen Besuch mit einem vertraulichen Gespräch. Auf der Agenda stand meine mögliche Übernahme durch den Kunden, bei dem ich aktuell eingetzt bin. In Kürze soll ich, wie bereits berichtet, ein Vertragsangebot erhalten. Ich bin äußerst gespannt, wie es diebezüglich mit mir weiter geht.

20.7.17 19:00


Eintrag 1176

Ich bin sowas von der Berliner S-Bahn genervt, das könnt ihr Euch gar nicht vorstellen. Heute war ich 45 Minuten später Zuhause als üblich, weil es wieder Probleme auf dem Streckenabschnitt gab.

Mehrmals in der Woche gibt es Verspätungen oder Zugausfälle wegen Polizei-, Fehrwehr- oder Notarzteinsatz. Auch Signal- und Weichenstörungen sind auf der Informationstafel häufig genannte Gründe.

Was ist da eigentlich los? Warum gibt es diese massiven Probleme nicht bei der Berliner BVG? Ich kann mich nicht erinnern, dass es diese Zugausfälle bei den U-Bahnen gibt.

Und weil es so schön ist, gibt es ab Montag führ mehrere Wochen eine Baustelle auf dem Steckenabschnitt, der mich zum Bahnhof Zoo bringt. Nun muss ich 2 Mal umsteigen, um zur Arbeit zu kommen. Die genaue Fahrtroute werde ich am Wochenende austüfteln. Ich bin wirklich sowas von genervt...

19.7.17 19:16


Eintrag 1175

Heute traf ich nach meiner Arbeit einen ehemaligen Arbeitskollegen, den ich sehr mag. Er war mein fachlicher Vorgesetzter an meinem damaligen Arbeitsort in Potsdam.

Wie wir herausfanden, arbeitet er zur Zeit auch am Ku´Damm, sodass ein Spontantreffen schnell möglich war. Gegenüber vom Bahnhof Zoo wurde bei einer Tasse Kaffee sowohl über alte Zeiten geplaudert als auch über aktuelle Themen diskutiert.

Die Zusammenkunft dauerte knapp eine Stunde, bevor wir in die S-Bahn stiegen und einige Stationen gemeinsam fuhren.

18.7.17 19:47


Eintrag 1174

Leonard im Umbruch.

Aufgrund eines Umzuges mit seiner Mutter und einer veränderten Familiensituation, befindet sich Leo in einer Umbruchphase. Er möchte mich an diesen Ereignissen teilhaben lassen, in dem er von einigen Umzugssituationen berichtet. Leo erzählt stets voller Freude von seinem neuen Umfeld. Ich höre ihm zu und freue mich mit ihm. 

Ich versuche, so gut es mir möglich ist, für ihn eine Konstante zu sein. Das mag ironisch klingen für einen Wochenendpapa. Die "Konstante" besteht in den abendlichen Telefonaten, die wir führen. Es spielt auch keine große Rolle, ob wir 10 oder 20 Minuten miteinander sprechen. Für ihn scheint es von großer Bedeutung zu sein, dass er meine Stimme und die Gute-Nacht-Geschichten hört. 

Natürlich bin ich unendlich glücklich darüber, das unsere Telefongespräche endlich eine gewisse Dauer erreichen. Wie ich vor einigen Monaten schrieb, waren diese Gespräche manchmal leider sehr kurz. 

So ein Umzug hat für ein Kleinkind eine große emotionale Bedeutung. Ich versuche auf Leonards Veränderungsprozess sehr sensibel einzugehen und freue mich mit ihm, wenn er in seinem neuen Zuhause "ankommt".

17.7.17 20:28


Eintrag 1173

Am Donnerstag wurde ich im Rahmen eines Feedback-Gesprächs gefragt, ob ich mich in dem Team wohlfühle und ob ich mir vorstellen könnte, übernommen zu werden. Beide Fragen habe ich eindeutig mit "Ja" beantwortet. Der Geschäftsführer und die Personalabteilung sind mit meinem Verhalten ausnahmslos zufrieden. Ich wurde als höflich und engagiert beschrieben. Während der nächsten Woche finden die "Gehaltsverhandlungen" statt.

Bezüglich meiner Arbeitsstelle verdiene ich als Zeitarbeiter nicht wenig. Aus diesem Grund möchte ich mich, finanziell betrachtet, nicht unbedingt verschlechtern. Das Unternehmen bietet mir mindestens für die nächsten zwei Jahre eine berufliche Zukunft, als Zeitarbeiter besteht die Gefahr, herumgereicht zu werden. Die ständige Wechselei des Arbeitsplatzes ist anstrengend und auf die Dauer zermürbend. Ich werde das konkrete Vertragsangebot eingehend prüfen und vermutlich zustimmen, auch wenn ich ein paar Euro weniger verdienen werde.

Das neue Projekt innerhalb der Buchhaltung startet morgen. Die Vorbereitungen, welche wir eng mit der Geschäftsleitung koordiniert haben, sind fast abgeschlossen. Wir erwarten, schubweise, ein erhöhtes Antwortvolumen (Mail / Telefon) von einem gewissen Kundenstamm, das sorgfältig bearbeitet werden muss.

16.7.17 17:02


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung