Besucherzähler für Webseiten Besucher seit Januar 2008

  Startseite
    - Alltägliches
    - Notizen
    - Papazeit
    - Ein bisschen Ich
    - Erlebnisse
    - Interviews
    - Gastbeiträge
  Über...
  Archiv
  Blogwegweiser
  Terminplaner bis 2014
  Meine Ziele
  Kindheit/Jugend
  Lebenswendepunkte1
  Lebenswendepunkte2
  Lebenswendepunkte3
  Fotogalerie 1
  Fotogalerie 2
  Fotogalerie 3
  Fotogalerie 4 (2016)
  Fotogalerie 5 (2017)
  Fotogalerie 6 (Pascale als Kind)
  Fotogalerie 7 (Pascale als Kind)
  Meine Bachelorarbeit
  Meine Gedichte 1
  Meine Gedichte 2
  Meine Gedichte 3
  Meine Gedichte 4
  Meine Gedichte 5
  Meine Gedichte 6
  Grundsätzliches zu meinen Gedichten
  Rechtliches zu meinem Blog/Kontakt
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    bmsmile

   
    invisible---girl

   
    eliumdiewelt

    jenni-testets
   
    lettismama

   
    kopflast

   
    pacoba

   
    juniregen

   
    marie-adel-verpflichtet

    - mehr Freunde




  Links
   - Eine Familie auf Herzensreise
   - Ocean Hippie
   - Pastellpink.com





http://myblog.de/pascale1974

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eintrag 1138 / Interview 9

Mai 2017

Hallo Pascale, Dein letztes Interview war im Oktober 2014. Es ist schön, dass es wieder ein Interview mit Dir gibt: Bitte, immer wieder gern.

Wohnst Du noch in Neukölln? Nein. Ich habe aus der Not heraus nach meinem Wegzug aus Siegen für über 1,5 Jahre bei meiner Schwester und meinem Schwager in Neukölln gewohnt. Das ist kein Geheimnis. Anschließend lernte ich meine jetzige Ehefrau kennen und zog im Sommer 2016 zu ihr.

Du hast wieder geheiratet? Ja! Wir machten nach dem Kennenlernen gleich Nägel mit Köpfen und wollten beide relativ schnell heiraten. Da meine Frau und ich eine starke Affinität zur Ostsee haben, beschlossen wir in kleinem Kreis auf der Insel Usedom zu heiraten. Es war ein unvergesslich schöner Tag. Wir sind beide sehr glücklich!

Wie ist Dein beruflicher Werdegang in Berlin? Ich fand relativ schnell über eine Zeitarbeitsfirma den Einstieg in das Dienstleistungsgewerbe. Ich wurde als kaufmännischer Mitarbeiter in der Telefonie eingesetzt.

Durch eine Empfehlung gelang mir in einem Tochterunternehmen des Dienstleisters die Anstellung als "Sachbearbeiter in der Buchhaltung". Diese Tätigkeit übte ich 2 Jahre lang aus. Während dieser Zeit gewann ich die Klage gegen die Universität Siegen wegen diverser Ungereimtheiten in meinen letzten beiden Prüfungen. Ich durfte die Prüfungen wiederholen, habe diese aber leider nicht bestanden.

Obwohl es Schwierigkeiten mit dem Projekt gab, haben wir uns als Team sehr gut verstanden. Da einige Dienstleister eine gewisse Flexibilität benötigen, ist es nicht leicht vertraglich unbefristet zu werden. Mehr dazu könnt ihr im Eintrag 1080 in der Kategorie "Erlebnisse" nachlesen.

Anschließend war ich kurzeitig Debitor in einem großen KFZ-Haus. Diese Stelle hatte mir dankenswerterweise die Tochter meiner Frau verschafft. Ich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort (Jobmesse) und durch gute Kontakte saß ich in der Buchhaltungsabteilung. Doch leider war die Anstellung aufgrund diverser Umstände nur kurzzeitig.

Nach nur einer Woche Arbeitslosigkeit fand ich eine gut bezahlte Anstellung in einer Zeitarbeitsfirma als kaufmännischer Mitarbeiter in der Buchhaltung / Forderungsmanagement. Ich werde bei Kunden der Zeitarbeitsfirma eingesetzt. Das ist der aktuelle Stand.

Warum hast Du die Zeitarbeit als Modell gewählt? Mir wurden von der "Bundesagentur für Arbeit" diverse Jobangebote von Zeitarbeitsfirmen zur Bewerbung vorgeschlagen. Ich musste mich auf diese Stellen bewerben. Natürlich bewarb ich mich auch auf andere Jobangebote, aber leider erfolglos.

Nun arbeite ich für eine Firma, die sich auf kaufmännische Fachkräfte spezialisiert hat. Die Löhne sind aus meiner Sicht sehr gut. Ich habe die Möglichkeit, mich bei einem Kunden zu präsentieren und meine beruflichen Fähigkeiten zu erweitern. Auch eine Übernahme ist nie ausgeschlossen. Die Alternative wäre die Arbeitslosigkeit gewesen.

Es ist jedoch eine stetige Herausforderung, sich immer wieder auf ein neues Umfeld einzustellen. Mein langfristiges Ziel ist eine unbefristete Anstellung ohne Zeitarbeit.

Wie geht es Deinem Sohn? Mein Sohn wohnt wieder in S. Diese weite Entfernung nach Berlin erlaubt es leider nicht, ihn freitags zu holen oder ihn teilweise bringen zulassen und sonntags wieder abzugeben. 

Zur Zeit besuche ich Leonard alle 2-3 Wochen in S. Wir beide haben eine starke emotionale Bindung und lieben uns sehr. Ich behaupte, dass die Vater-Sohn-Beziehung intakt ist, wenn man die trennungsbedingten Gegebenheiten mit berücksichtigt. Aufgrund meiner beruflichen Situation bin ich auf eine Betreuung angewiesen, wenn Leonard nach Berlin kommen möchte. Also kommt er dann, wenn ich Urlaub habe oder wenn meine Frau ein paar freie Tage am Stück hat.

Leonard und ich telefonieren jeden Abend. Das Telefonieren ersetzt natürlich nicht den Alltag, der für eine Vater-Sohn-Beziehung wichtig ist, aber ich versuche alles, um die negativen Begleiterscheinungen der Entfernung zu minimieren.

Womit spielt Leonard gern? Zur Zeit baut er gern mit kleinen Legosteinen Fahrzeuge, Schiffe, Flugzeuge oder Raketen. Leo ist ein kreatives und phantasievolles Kind. Wir erzählen uns abends gegenseitig Gute-Nacht-Gesichten am Telefon. Natürlich spielt er auch gern mit Autos und bastelt, malt oder knetet, wie jedes andere Kind auch. Mehr könnt ihr in der Kategorie "Papazeit" nachlesen.

Hast Du Dich nach über 2,5 Jahren Berlin-Zeit wieder in dieser Stadt eingelebt? Ja! Ich erlebe eine dynamische Stadt, die sich extrem schnell verändert. Diese Dynamik habe ich während meiner ersten Zeit in Berlin (1974-1998) nicht in diesem Ausmaß wahrgenommen.

Wird sich Dein Blog verändern? Mein Blog existiert seit fast 10 Jahren. Wer mein Internet-Tagebuch regelmäßig liest, der wird feststellen, dass es optisch während der letzten Jahre nur wenige Änderungen gegeben hat. Mal wird eine neue Kategorie hinzugefügt, der Besucherzähler ausgetauscht oder mein Blog-Titelbild verändert. Wesentliche Änderungen sind mittelfristig nicht geplant.

Wer in Kurfassung die wichtigsten Neuigkeiten seit 2014 aus meinem Leben nachlesen möchte, dem empfehle ich die Kategorie "Lebenswendepunkte". Alles andere ist im "Blogwegweiser" nachzulesen.

Vielen Dank für das Interview: Bitteschön.
20.5.17 19:09
 
Letzte Einträge: Eintrag 1221, Eintrag 1222, Eintrag 1233, Eintrag 1238, Eintrag 1239


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


"Rex-Mama" (21.5.17 09:56)
Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit und auch alles Gute für deinen weiteren beruflichen Werdegang!
LG von der "Rex-Mama"


Pascale (21.5.17 13:20)
Vielen Dank!
LG

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung