Besucherzähler für Webseiten Besucher seit Januar 2008

  Startseite
    - Alltägliches
    - Notizen
    - Papazeit
    - Ein bisschen Ich
    - Erlebnisse
    - Interviews
    - Gastbeiträge
  Über...
  Archiv
  Blogwegweiser
  Terminplaner bis 2014
  Meine Ziele
  Kindheit/Jugend
  Lebenswendepunkte1
  Lebenswendepunkte2
  Lebenswendepunkte3
  Fotogalerie 1
  Fotogalerie 2
  Fotogalerie 3
  Fotogalerie 4 (2016)
  Fotogalerie 5 (2017)
  Fotogalerie 6 (Pascale als Kind)
  Fotogalerie 7 (Pascale als Kind)
  Meine Gedichte 1
  Meine Gedichte 2
  Meine Gedichte 3
  Meine Gedichte 4
  Meine Gedichte 5
  Meine Gedichte 6
  Grundsätzliches zu meinen Gedichten
  Rechtliches zu meinem Blog/Kontakt
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    bmsmile

   
    invisible---girl

   
    eliumdiewelt

    jenni-testets
   
    lettismama

   
    pacoba

   
    juniregen

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    angel.in.blue.jeans

    - mehr Freunde




  Links
   - Eine Familie auf Herzensreise
   - Ocean Hippie Blog
   - Pastellpink.com





http://myblog.de/pascale1974

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eintrag 1224

55. Papazeit

(31.10.2017-03.11.2017)

Eigentlich sollte Leonard etwas länger in Berlin bleiben, aber aufgrund von Umplanungen haben wir uns auf eine leicht verkürzte Papa-Zeit geeinigt. Zieht man den Anreise- und Abreisetag ab, war Leo 2 volle Tage in Berlin. Meine Frau und ich haben uns für die Zeit mit Leo Urlaub bzw. freie Tage genommen.

Ich fuhr am Dienstag mit dem Reisebus nach Dresden, um Leonard abzuholen. Er war zuvor mit seiner Mutter in dieser Gegend im Urlaub. Kurz nachdem wir um 17.20 in den Bus stiegen, schlief er sofort ein.

Leo und ich kamen gegen 19.50 in Berlin an und waren gegen 20.30 in der Wohnung. Er packte seine Sachen in sein kleines Zimmer und wollte den "Wüstenfuchs" (Computerspiel) spielen. Nach einer Stunde habe ich ihn dann bettfertig gemacht und nach einer kurzen Gute-Nacht-Geschichte schlief er ein.

Am Mittwochnachmittag besuchten wir die Eltern meiner Frau. Wir Erwachsenen tranken Kaffee, Leo schaute "Tom & Jerry". Abends spielten wir Zuhause noch eine Runde "Wüstenfuchs", bevor ich Leonard ins Bett brachte.

Am Donnerstag war Badetag. Unser Badeziel war erneut das Thermalbad in Ludwigsfelde, welches wir gern besuchen. Leonard mag besonders das Kreisbecken im Außenbereich und die Grotte. Abends schauten wir noch den Kinderfilm "Pets", bevor Leo ins Bett ging.

Am Freitag brachten wir Leonard mit dem Auto zum verabredeten Übergabeort nach Dresden-Neustadt. Nach einer kurzen Verabschiedung fuhr mein Sohn mit seiner Mutter wieder nach Hause.

Leonard scheint einen Wachstumsschub zu erleben, denn er hat innerhalb von 3 Tagen fast ein ganzes Toast-Brot mit "Bärchenwurst" und viel Obst verschlungen :-)


5.11.17 11:44
 
Letzte Einträge: Eintrag 1197, Eintrag 1198, Eintrag 1213, Eintrag 1221, Eintrag 1222


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Eduard (5.11.17 18:38)
Toast mit Bärchenwurst - erstaunlich nahrhafte Kost fürs Kind. Respekt Papa.


Pascale (6.11.17 07:03)
Das viele Obst in meinem Eintrag hast Du wohl überlesen Eduard


Tante Angie (6.11.17 12:08)
Hauptsache,dass Kind isst


Pascale (6.11.17 17:05)
So ist es:-)


Eduard (8.11.17 17:32)
Wohl kaum!!! Ein Hoch auf die dicken deutschen Kinder. Bärchenwurst.... informier dich mal, was enthalten ist.


Pascale (8.11.17 18:42)
Ach Eduard. Mein Sohn ernährst sich sehr gesund mit viel Obst und Gemüse. Ein paar Toast bringen ihn nicht um. Man kann alles moralisch übertreiben!!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung