Tagebuch & Notizen

Pascale A.

 




http://besucherzählerkostenlos.com/
Besucher seit Januar 2008
 


  Startseite
    - Alltägliches
    - Notizen
    - Papazeit
    - Ein bisschen Ich
    - Erlebnisse
    - Interviews
    - Gastbeiträge
  Über...
  Archiv
  Blogwegweiser
  Terminplaner bis 2014
  Meine Ziele
  Kindheit/Jugend
  Lebenswendepunkte1
  Lebenswendepunkte2
  Lebenswendepunkte3
  Fotogalerie 1
  Fotogalerie 2
  Fotogalerie 3
  Fotogalerie 4 (2016)
  Fotogalerie 5 (ab 2017)
  Fotogalerie 6 (Pascale als Kind)
  Fotogalerie 7 (Pascale als Kind)
  Meine Bachelorarbeit
  Meine Gedichte 1
  Meine Gedichte 2
  Meine Gedichte 3
  Meine Gedichte 4
  Meine Gedichte 5
  Meine Gedichte 6
  Grundsätzliches zu meinen Gedichten
  Rechtliches zu meinem Blog/Kontakt
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    nickyfee

   
    bmsmile

   
    invisible---girl

   
    eliumdiewelt

    jenni-testets
   
    lettismama

   
    kopflast

   
    monasgedanken

   
    pacoba

    - mehr Freunde




  Links
   - Mein neues Online-Tagebuch (ab Juni 2018)
   - Eine Familie auf Herzensreise
   - Pastellpink.com





https://myblog.de/pascale1974

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

 

Kurzbeschreibung meines Blogs

 

Ich lade Euch herzlich dazu ein in meinem Onlinetagebuch zu stöbern und einen Spaziergang durch mein Leben zu unternehmen.

Mein Blog ist in verschiedene Kategorien unterteilt (siehe Menüleiste links). Ich empfehle den "Blogwegweiser" zu lesen, um den Aufbau meines Blogs zu verstehen (siehe Menüleiste links).
 
Auf der Startseite hier findet ihr etwas weiter unten die 5 neuesten Einträge.

Alter: 44
aus: Berlin
 



Werbung



Blog

Eintrag 1306 (Der letzte Eintrag)

 
Neues Online-Tagebuch
seit Juni 2018!!!

https://pascale2107.blogspot.com/

 

Vorgeschichte:

Nach über 2 Wochen Serverausfall oder -abschaltung hatte ich mich dazu entschlossen einen neuen Blog einzurichten, weil ich nicht wusste, ob myblog.de nochmal online geht. Es ist um so erfreulicher, dass dieser Blogbetreiber seine Seiten wieder geöffnet hat und meine Daten gerettet sind.

Wie geht es weiter mit 2 Blogs?

Nach reiflicher Überlegung habe ich mich zu folgendem Konzept entschieden: 

Dieser Blog bleibt als mein erstes Tagebuch von Januar 2011 bis Mai 2018 einsehbar und verfügbar (Archiv). Ich werde hier aber, bis auf Weiteres, keine neuen Einträge veröffentlichen.

Mein neuer Blog wird als mein neues Tagebuch fungieren und ist die Fortsetzung des alten Blogs. Einige wichtige Kategorien und Texte habe ich in meinen neuen Blog überführt. Ihr findet sie auf der rechten Seite meines neuen Online-Tagebuches.

Beide Blogs habe ich miteinander verlinkt, damit man einfach ins jeweilige andere Tagebuch gelangt.

Nachwort:

Die Zeit bei myblog.de war sehr schön. Ich mag diesen Bloganbieter und finde ihn sehr benutzerfreundlich. Vielen Dank für all die interessanten Jahre!!!
8.7.18 20:15


Eintrag 1305

62. Papazeit

(18.05.2018-22.05.2018)

Am Freitagnachmittag fuhr ich mit einem Mietwagen nach NRW, um ins Papawochenende zu starten. Ich düste mit nur einer Tankpause durch und war um circa 22.30 bei meinem Sohnemann. Leider war die Strecke wegen des Pfingstverkehrs nicht ganz staufrei.

Am Samstag fuhren wir in einen Supermarkt zum Einkaufen, denn wir wollten Nudeln mit Tomatensoße kochen. Leonard half gewissenhaft mit beim Tomatenschneiden, dem Anbraten des Hackfleisches und dem Kochen der Nudeln. Anschließend deckte er ganz liebevoll den Essenstisch. Nach dem Essen verbrachten wir etwas Zeit im Garten.

Am Sonntagmittag besuchten wir das Freibad in Netphen. Dort zeigte er mir seine ersten Schwimmversuche, die er in einem Kinderschwimmkurs gelernt hat. Er war ganz Stolz darauf, als ich vom 3-Meter-Brett sprang. Abends hatten wir "sturmfrei" und machten uns einen gemütlichen Vater-Sohn-Abend auf der Terrasse vor der Feuerschale. Er drehte sich gelegentlich zu dem kleinen Teich im Garten und genoss es die Fische zu beobachten. In der Küche bereitete er 2 Schalen mit Naschereien vor, die er mir ganz froh präsentierte. Abends schlief er völlig übermüdet nach nur einer Gute-Nacht-Geschichte ein.

Auch am Pfingstmontag gingen wir noch einmal ins Schwimmbad, weil das Wetter so herrlich sonnig war und zum baden einlud. Nach dem Schwimmen ging Leonard in den Garten und erledigte seine Lieblingsbeschäftigung (Gartenarbeit). Er schnitt mit einer Gartenschere dürres Gras ab und brachte es zum Komposthaufen. Abends wollten wir früh ins Bett gehen, weil ich am Dienstag um 1.30 wieder nach Berlin fuhr.


animiertes-auto-bild-0437
23.5.18 08:48


Eintrag 1304

Es ist wieder soweit: Ein verlängertes Papa-Wochenende steht vor der Tür. Gegen 16.00 mache ich Feierabend und fahre, wieder mit einem Mitauto, zu meinem Sohn. Mein Sohn möchte u.a. mit mir eine Mahlzeit kochen, ins Schwimmbad gehen, sein Baumhaus zeigen und von mir viele Geschichten hören. Ich hoffe sehr, das mir keine langen Staus im Weg stehen.
18.5.18 13:56


Eintrag 1303

Es ist ein komisches Gefühl zu wissen, dass in Kürze ein erneuter Wendepunkt in meinem Arbeitsleben bevorstehten könnte. Seit dem ich ahne, dass meine Teamleiterin das Team fachlich umstrukturieren möchte und mein Vertrag der nächste ist, der endet, habe ich eine böse Vorahnung.

Mein Ziel ist es, zumindest noch ein Jahr in dieser Firma zu bleiben, weil mir die Arbeit Freude bereitet und ich voll integriert bin.  Ich habe jedoch zu oft umstrukturiegungs- begiesterte Teamleiter in meinem Leben erlebt. 

Mit einer ehrlichen Antwort kann ich Leben, wenn diese schnell erfolgt. Was ich gar nicht mag, ist hingehalten zu werden. Ich hätte gute Chancen relativ schnell in der Debitorenbuchhaltung wieder eine Stelle zu finden, wenn ich mich rasch in den Bewerbungsprozess stürzen würde. Der Arbeitsmarkt in Berlin ist diesbezüglich gut.

Ich hoffe sehr, spätestens Ende der nächsten Woche eine verbindliche Aussage zu erhalten.

17.5.18 20:50


Eintrag 1302

Entscheidung in Kürze.

Heute bat ich meine Teamleiterin zum Gespräch. Ich zeigte ihr den Brief von der Bundesargentur für Arbeit mit meiner Meldefrist zur persönlichen Arbeitssuchemeldung. Mein Vertrag endet zwar erst in über 3 Montaten, ich möchte aber vorher eine eindeutige Tendenz erfahren, ob ich mit einer weiteren Vertragsverlängerung rechnen kann. Wenn nicht, dann bewerbe ich mich sofort. Mein Arbeitgeber muss mich für Vorstellungsgespräche freistellen.

Im Grunde fühle ich mich bei meinem jetzigen Arbeitgeber sehr wohl und möchte dort noch mindestens ein Jahr bleiben. Obwohl ich gute Arbeit leiste, hörte ich in ihren Aussagen eher einen Eiertanz. Sie hat am Freitag ein Gespräch mit dem Chef, in dem Sie auch dieses Thema ansprechen möchte.

Sie spielt mit den Gedanken, das Team erneut umzustrukturieren. Möglicherweise vertritt Sie die Meinung, dass ein Debitorenbuchhalter zuviel im Team ist. Eine Antwort erhalte ich entweder am Freitag oder am Montag.  

15.5.18 20:28


 [eine Seite weiter] s




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung