Menüleiste/Kategorien

 



  Startseite
    - Alltägliches
    - Notizen
    - Papazeit
    - Ein bisschen Ich
    - Erlebnisse
    - Interviews
    - Gastbeiträge
  Über...
  Archiv
  Blogwegweiser
  Terminplaner bis 2014
  Meine Ziele
  Kindheit/Jugend
  Lebenswendepunkte1
  Lebenswendepunkte2
  Lebenswendepunkte3
  Fotogalerie 1
  Fotogalerie 2
  Fotogalerie 3
  Fotogalerie 4 (2016)
  Fotogalerie 5 (ab 2017)
  Fotogalerie 6 (Pascale als Kind)
  Fotogalerie 7 (Pascale als Kind)
  Meine Bachelorarbeit
  Meine Gedichte 1
  Meine Gedichte 2
  Meine Gedichte 3
  Meine Gedichte 4
  Meine Gedichte 5
  Meine Gedichte 6
  Grundsätzliches zu meinen Gedichten
  Rechtliches zu meinem Blog/Kontakt
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    motherfucking.live

   
    karlilotta

   
    poemataclara

   
    einfachlilly

    deko-deko
   
    nickyfee

   
    bmsmile

   
    invisible---girl

   
    eliumdiewelt

    - mehr Freunde




  Links
   - Mein neues Online-Tagebuch (ab Juni 2018)
   - Eine Familie auf Herzensreise
   - Pastellpink.com





https://myblog.de/pascale1974

Gratis bloggen bei
myblog.de





0056

Gestern Abend waren wir, wie erwähnt, auf der Infoveranstaltung für werdende Eltern in unserem hiesigen Krankenhaus. Die Veranstaltung wurde mit einem Vortrag eines Arztes eröffnet und endete nach über 2 Stunden mit der Besichtigung der Kreißsäle bzw. der Entbindungsstation. Anwesend war auch eine Hebamme, die den Rundgang durchführte und auch Fragen rund um die Geburt beantwortete. Da auf der Infoveranstaltung ca. 60 Personen anwesend waren, wurde es in einigen Räumen recht eng. Dieser Abend war für uns sehr aufschlussreich, denn durch die neu gewonnenen Erkenntnisse können wir den weiteren Verlauf der Schwangerschaft besser "planen".
 
Mein Wecker hat heute früh um 09.00 geklingelt. Nach einer Tasse Kaffee saß ich am Schreibtisch, um mich auf die Klausuren vorzubereiten, die in etwas mehr als 6 Wochen geschrieben werden. Soeben habe ich eine kleine Mittagspause gemacht, jetzt lerne ich weiter. Heute Abend gibt es Kartoffeln, Steak und Gemüse zum Abendessen.
1.6.11 12:29


0057

Am gestrigen Feiertag habe ich die Unibücher und -ordner im Schrank gelassen und einen Lernruhetag eingelegt. Nachmittags haben wir es uns im Garten gemütlich gemacht und sind zwischendurch ein paar Schritte spazieren gegangen, um das Mittagessen besser verdauen zu können. Es gab Reis und Fisch mit einer Gemüse-Dillsoße zu essen. Heute, wenn meine Freundin von ihrem Praktikum wieder nach Hause gekommen ist, werden wir unseren Lebensmitteleinkauf  für das Wochenende erledigen.

Wir haben nun einen zweiten Keller bekommen. Da in dem Mietshaus, in dem wir wohnen, Kellerräume ungenutzt waren, konnten wir uns noch einen zusätzlichen Raum aussuchen. Wir sind sehr froh über den zusätzlichen Abstellraum, denn unser erster Keller platzt aus allen Nähten. Obwohl wir während der Sperrmüllabholung vor ein paar Wochen viele Gegenstände entsorgen konnten, herrscht immer noch große Enge in der untersten Etage. Wir haben viele Kleiderstücke, die wir nur im Winter benötigen, in einer Vakuumtüte verstaut, um Platz zu sparen, denn durch diese Vakuumtechnik verringert sich das Volumen der Wäsche erheblich, weil die gesamte Luft herausgesogen wird. Meine Schwester hatte uns dankenswerterweise in dem Koffer, in dem auch die Babysachen  verpackt waren, ein paar von diesen speziellen Tüten mitgeschickt. Es bleibt uns leider nicht erspart, das wir unsere Wohnung bis Ende August bzw. Anfang September ein bisschen umräumen müssen, denn die Babysachen und -möbel brauchen auch ein bisschen Platz. Daher ist die zusätzliche Stellfläche im Keller Gold wert, weil wir jetzt einige Möbel aus der Wohnung in den Keller bringen können.

3.6.11 13:11


0058

Endlich Abkühlung!

Eigentlich bin ich ein großer Freund von Sommer und Sonnenschein, aber nach einer Woche großer Hitze ist es ganz gut, das der Regen unserer Region ein bisschen Abkühlung gebracht hat. Ein paar Tage "Verschnaufpause" von den sommerlichen Temperaturen tut bestimmt auch der Natur ganz gut. Gestern Nacht hat es sehr stark gewittert, sodass ich kaum einschlafen konnte.

Die schwülwarmen Temperaturen der letzten Tage hemmen auch mein Hungergefühl. Ich esse zwar noch 3 Mahlzeiten am Tag, aber die Mengen pro Mahlzeit sind weniger geworden. Dafür ist mein Durst nach Mineralwasser und Säften stark angestiegen.

Gleich werde ich noch 3 Stunden am PC sitzen und an der Ausarbeitung für ein Fach weiterarbeiten.

PS: In der Kategorie "Interviews 2" findet ihr mein neues Interview aus dem Monat Mai.

6.6.11 11:46


0059

Der heutige Tag ist, wie seine Vorgänger auch, verregnet und schwülwarm. Gestern hatte ich einen großen Gemüseeintopf gekocht in der Hoffnung, er würde uns zwei Tage lang satt machen. Doch nach nur einer Nacht ist er, vermutlich durch die schwüle Gewitterluft, sauer geworden und vergoren. Heute, als ich den Eintopf erhitzen wollte, sah ich eine weiße Schaumkrone auf der Oberfläche. Was für ein appetitlicher Anblick das doch war! In Zukunft werde ich entweder weniger Menge kochen oder versuchen, die Speise schneller zu verzehren. Das eine Mahlzeit nicht einmal eine Nacht "überlebt", ist schon schräg. 

9.6.11 15:57


0060

Die Note für mein zweites und letztes Seminar in meinem Studium steht nun fest. Ich bin mit der Bewertung sehr zufrieden und weiß nun, dass es lohnenswert war mir die vielen Nächte, die ich an der Seminararbeit geschrieben habe, um die Ohren zu schlagen. Das Ergebnis signalisiert mir, das ich auf dem richtigen Weg bin und es richtig ist, ihn konsequent bis zum Ende durchzugehen.

Unserem Sohnemann scheint es sehr gut zu gehen, denn meine Freundin erzählt mir, dass er öfter am Tag aktiv ist. Wenn ich dann geduldig hinschaue, kann ich erkennen, wie er an die Bauchdecke "klopft". Auch die ärztliche Seite ist mit dem bisherigen Verlauf der Schwangerschaft sehr zufrieden.

Am Donnerstagabend haben wir für das bevorstehende Pfingstwochenende groß eingekauft. Auf dem Speiseplan für die kommenden Tage steht u. a. Kartoffeln, Sauerkraut und Kassler; Kartoffeln, Rotkohl und Schnitzel; Gemüseeintopf; Nudeln, Geschnetzeltes und Tomatensoße.

Trotz der vielen Leckereien und deftigen Mahlzeiten, die bei uns des Öfteren aufgetischt werden, habe ich mir fest vorgenommen innerhalb der nächsten 2-3 Monate rund 8 Kg abzunehmen. Ich werde keine spezielle Diät machen, sondern einfach versuchen deutlich weniger Menge pro Mahlzeit zu mir zu nehmen. Außerdem werde ich mehr spazieren gehen oder mich anderweitig mehr bewegen.

11.6.11 00:13


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung