Menüleiste/Kategorien

 



  Startseite
    - Alltägliches
    - Notizen
    - Papazeit
    - Ein bisschen Ich
    - Erlebnisse
    - Interviews
    - Gastbeiträge
  Über...
  Archiv
  Blogwegweiser
  Terminplaner bis 2014
  Meine Ziele
  Kindheit/Jugend
  Lebenswendepunkte1
  Lebenswendepunkte2
  Lebenswendepunkte3
  Fotogalerie 1
  Fotogalerie 2
  Fotogalerie 3
  Fotogalerie 4 (2016)
  Fotogalerie 5 (ab 2017)
  Fotogalerie 6 (Pascale als Kind)
  Fotogalerie 7 (Pascale als Kind)
  Meine Bachelorarbeit
  Meine Gedichte 1
  Meine Gedichte 2
  Meine Gedichte 3
  Meine Gedichte 4
  Meine Gedichte 5
  Meine Gedichte 6
  Grundsätzliches zu meinen Gedichten
  Rechtliches zu meinem Blog
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    motherfucking.live

   
    karlilotta

   
    poemataclara

   
    einfachlilly

    deko-deko
   
    nickyfee

   
    bmsmile

   
    invisible---girl

   
    eliumdiewelt

    - mehr Freunde




  Links
   - Mein neues Online-Tagebuch (ab Juni 2018)
   - Eine Familie auf Herzensreise
   - Pastellpink.com





https://myblog.de/pascale1974

Gratis bloggen bei
myblog.de





0118

Die Umstellung auf die Winterzeit macht mir ein wenig zu schaffen. Es ist in den ersten Tagen für mich wieder ungewohnt, dass das Tageslicht früher verschwindet. Die Winterzeit ist für mich gleich Kerzenzeit. Kerzen strahlen eine Gemütlichkeit aus und verzücken auch die Blicke unseres Kindes. Unser Sohn sieht gern in die Lichterkette, die an der Wand hängt oder richtet seine Blicke verwundert in das Kerzenlicht. Oft lächelt er dabei. Ein schöner Anblick, frohe Kinderaugen zu sehen!

Bei uns gab es gestern Kartoffeln, Rotkohl und Steaks zum Abendessen, heute wird es ein Nudelgericht geben.

2.11.11 17:21


0119

Ich sitze hier mit einer großen Tasse Filterkaffee vor dem PC und schreibe diesen Eintrag. Meine kleine Familie liegt jetzt gerade entspannt auf dem Sofa und hält einen  Mittagsschlaf. Sowohl mein Sohnemann, als auch meine Freundin ruhen sich ein wenig aus, bevor wir heute Nachmittag einen "Familienausflug" ins örtliche Einkaufszentrum unternehmen, um einige organisatorische Dinge zu erledigen und um Lebensmittel einzukaufen. Die große Frage nach diesem Ausflug ist, kommen wir in den Bus rein, der uns nach Hause fährt? Diese Buslinie, die wir für den Heimweg benötigen, ist auch eine Uni-Buslinie, daher sind die Busse am späten Nachmittag immer besonders überfüllt. Zur Not laufen wir den Berg hoch, falls wir mit dem Kinderwagen nicht in den Bus reinkommen sollten. Heute Abend stehen bei uns Nudeln, Fisch und Broccoli auf dem Speiseplan.

3.11.11 13:20


0120

Am späten Mittag haben wir zuerst einen großen Spaziergang in einem nahegelegenen kleinen "Park" unternommen. Anschließend hat sich meine Freundin eine Stunde schlafen gelegt, während ich mit meinem Sohn das örtliche Einkaufszentrum aufsuchte, weil dort verkaufsoffener Sonntag war. Mir war der Trubel nach einer halben Stunde zu viel und ich trat den Rückweg an. Gekauft hatte ich eh nichts, weil mir die Schlangen vor den Geschäften zulang waren. Vor einer Stunde haben wir unseren Sohn gebadet. Wir haben uns vorgenommen für den Kleinen bis auf Weiteres jeden Sonntag einen "Badetag" durchzuführen. Ich lege dann in der Küche auf dem großen Küchentisch alle notwendigen Dinge zurecht (Handtuch, Waschlappen, Babyöl, Wickelunterlage, neue Windel, Anziehsachen usw.) und hole anschließend die Babybadewanne mit wohltemperiertem Wasser. Wir baden unseren Sohn stets zu zweit, denn er strampelt viel in der Wanne und da sind vier Hände besser als zwei. Nach dem Bad, das circa 5 Minuten dauert, trocknet meine Freundin ihn ab. Nach dem Anziehen wird er meistens noch einmal gestillt, bevor er für kurze Zeit einschläft.

Wir haben meiner Mutter schon viele Fotos von Leonard gesendet. Sie freut sich sehr ihren Enkelsohn bald zu sehen

6.11.11 19:57


0121

Mein letztes großes Interview in diesem Jahr, dass sich mit der Geburt meines Sohnes, den großen Veränderungen in meinem Leben und einigen anderen Themen meines Alltags befasst, findet ihr in der Kategorie "Interviews 2" ganz unten auf der Seite! Plant Euch ein bisschen Zeit ein, das Interview ist sehr lang geworden. Viel Spaß beim Lesen.
10.11.11 15:35


0122

Leonard hat seine sogenannte "U3" (Untersuchung), die vor ein paar Tagen stattfand, gut überstanden. Nach kurzer Wartezeit im Behandlungszimmer kam der Kinderarzt und untersuchte unseren Kleinen nach den vorgeschriebenen Merkmalen. Bei ihm ist soweit alles in Ordnung und er ist gesund.

Das Herbstwetter zeigt sich weiterhin von seiner milden Seite, sodass wir die sonnigen Tage nutzen, um an die frische Luft zu kommen. Heute Abend werde ich mich in das Kapitel der "Deckungsbeitragsrechnung" einlesen.

12.11.11 21:47


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung