Menüleiste/Kategorien

 



  Startseite
    - Alltägliches
    - Notizen
    - Papazeit
    - Ein bisschen Ich
    - Erlebnisse
    - Interviews
    - Gastbeiträge
  Über...
  Archiv
  Blogwegweiser
  Terminplaner bis 2014
  Meine Ziele
  Kindheit/Jugend
  Lebenswendepunkte1
  Lebenswendepunkte2
  Lebenswendepunkte3
  Fotogalerie 1
  Fotogalerie 2
  Fotogalerie 3
  Fotogalerie 4 (2016)
  Fotogalerie 5 (ab 2017)
  Fotogalerie 6 (Pascale als Kind)
  Fotogalerie 7 (Pascale als Kind)
  Meine Bachelorarbeit
  Meine Gedichte 1
  Meine Gedichte 2
  Meine Gedichte 3
  Meine Gedichte 4
  Meine Gedichte 5
  Meine Gedichte 6
  Grundsätzliches zu meinen Gedichten
  Rechtliches zu meinem Blog
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    motherfucking.live

   
    karlilotta

   
    poemataclara

   
    einfachlilly

    deko-deko
   
    nickyfee

   
    bmsmile

   
    invisible---girl

   
    eliumdiewelt

    - mehr Freunde




  Links
   - Mein neues Online-Tagebuch (ab Juni 2018)
   - Eine Familie auf Herzensreise
   - Pastellpink.com





https://myblog.de/pascale1974

Gratis bloggen bei
myblog.de





0137

Auf diesem Weg wünsche ich meinen Bloglesern ein frohes und gesundes neues Jahr 2012! Ich habe mit meiner Verlobten und meinem Sohn in unserer Wohnung das neue Jahr begrüßt. Leonard hat seinen ersten Jahreswechsel verschlafen. Die Knallerei hielt sich in unserer Straße (Gott sei Dank) in Grenzen, sodass wir gegen 00.30 schlafen gehen konnten.

Ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Jahr und in die neue Woche.

1.1.12 16:59


0138

In den kommenden Wochen werden wir für Leonard ein neues Bett kaufen. Wir stöbern schon in den einschlägigen Katalogen und Fachmärkten nach einem geeigneten Modell. So ein Kinderbetteinkauf ist keine Sache, die man so nebenbei macht...

Das Wetter heute ist regnerisch und windig. Dennoch haben meine Freundin und ich einen kurzen Einkauf im hiesigen Einkaufszentrum unternommen, um für unseren Kleinen ein paar "Fingerpuppen" zu kaufen. Nach Feierabend meiner täglichen Arbeitszeit (Praktikum) haben wir ein spezielles Fachgeschäft aufgesucht und ein Zebra, einen Bären und einen Elefanten als Puppenmodelle ausgesucht. Nun suche ich Namen für die Puppen aus und überlege mir ein paar Geschichten, um die Zeit mit Leben zu füllen...

3.1.12 17:31


0139

Mein Praktikum ist nun beendet. Die vergangenen 4 Wochen waren für mich sehr interessant und ich konnte meine praktischen Fähigkeiten mit meinem universitären Wissen verknüpfen. Die Feedbackgespräche über meinen Arbeitseinsatz verliefen allesamt positiv. Meine Erkenntis: Ich bin voll arbeitstauglich.

Nun kann ich mich zeitlich voll auf meine Klausuren konzentrieren, die in wenigen Wochen stattfinden werden.

8.1.12 20:47


0140

Heute Morgen habe ich knapp zwei Stunden im Tragetuch auf unseren Sohnemann aufgepaßt, denn meine Freundin war unterwegs und hat sich das Hochzeitskleid gekauft. Natürlich möchte und werde ich das Kleid vorher nicht sehen. Jetzt trinke ich gemütlich eine Tasse Kaffe und gehe anschließend in die Badewanne. Danach fahre ich zur Uni, denn ich habe heute Abend eine Vorlesung.

Ein neues Lernfeld gilt es in meinem Privatleben zunehmend zu beackern: ZEITMANAGEMENT! Wir stehen nun vor der Herausforderung Familie, Beruf und mein Studium unter einen Hut zu bekommen. Außerdem organisieren wir nebenbei noch unsere Hochzeit und am Ende des Jahres den Umzug in eine andere Wohnung und ggf. neue Stadt.  Ich muss weiterhin lernen einige Dinge parallel zu bewerkstelligen. Eigentlich mag ich es organisatorisch, wenn ich Arbeitsschritte (besonders im Lernen für die Uni) nacheinander erledige. Aber nun gut, das gesamte Leben besteht aus Lernen und Veränderungen, mal mehr, mal weniger. Ich habe gelernt die Veränderungen so zu nehmen, wie sie gerade kommen.  Das Leben findet hier, jetzt und heute statt, daher muss ich mich nun auf das neue "Zeitmanagement" einlassen, um die anstehenden Veränderungen zu meistern. Wie ihr seht ist das Jahr 2012 für mich von extremen Veränderungen geprägt, deren Organisation zwar stressig sein wird, die aber alle erwünscht sind.

Das Wetter ist weiterhin eher herbstlich und regnerisch. Gott sei Dank ist in dieser Region bisher weit und breit kein tiefgreifender Winter in Sicht, wenn die Wetterprognosen für die nächsten Tage stimmen sollten.

11.1.12 14:22


0141

Ich sitze gerade in der Unibibliothek und mache eine kurze Lernpause. Meine Klausur, für die ich mich vorbereite, findet in etwas mehr als 4 Wochen statt. In der nächsten Zeit werde nun mindestens drei oder vier Mal die Woche in der Unibibliothek sitzen und meinen dicken Ringordner wälzen. Ob ich tagsüber zur Uni fahre, hängt auch davon ab, wieviel Schlaf ich in der Nacht zuvor hatte. Es gibt Nächte, in denen unser Sohn relativ lange durchschläft. Es gibt aber auch welche, in denen er alle zwei bis drei Stunden wach wird. In seinem Alter ist es jedoch völlig normal, dass er noch nicht (regelmäßig) lange durchschläft.

Ansonsten geht es ihm sehr gut, denn er ist ein munteres und gesundes Baby. Wir freuen uns täglich mit ihm, dass er viele neue Dinge entdeckt. Er kann auch schon selbstständig nach seinen Stofftieren greifen und den Kopf lange hochhalten, wenn er auf dem Bauch liegt. Außerdem lächelt er viel. Er mag es, wenn man ihm eine Melodie vorpfeift und viel mit ihm spricht. Fazit: Leonard entwickelt sich prächtig und wir sind glückliche Eltern!

Meine kleine Lernpause ist nun vorbei. Ich werde jetzt noch ein bisschen in meinem Ordner lesen und dann zu meiner kleinen Familie nach Hause fahren

13.1.12 12:38


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung