Menüleiste/Kategorien

 



  Startseite
    - Alltägliches
    - Notizen
    - Papazeit
    - Ein bisschen Ich
    - Erlebnisse
    - Interviews
    - Gastbeiträge
  Über...
  Archiv
  Blogwegweiser
  Terminplaner bis 2014
  Meine Ziele
  Kindheit/Jugend
  Lebenswendepunkte1
  Lebenswendepunkte2
  Lebenswendepunkte3
  Fotogalerie 1
  Fotogalerie 2
  Fotogalerie 3
  Fotogalerie 4 (2016)
  Fotogalerie 5 (ab 2017)
  Fotogalerie 6 (Pascale als Kind)
  Fotogalerie 7 (Pascale als Kind)
  Meine Bachelorarbeit
  Meine Gedichte 1
  Meine Gedichte 2
  Meine Gedichte 3
  Meine Gedichte 4
  Meine Gedichte 5
  Meine Gedichte 6
  Grundsätzliches zu meinen Gedichten
  Rechtliches zu meinem Blog/Kontakt
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    motherfucking.live

   
    karlilotta

   
    poemataclara

   
    einfachlilly

    deko-deko
   
    nickyfee

   
    bmsmile

   
    invisible---girl

   
    eliumdiewelt

    - mehr Freunde




  Links
   - Mein neues Online-Tagebuch (ab Juni 2018)
   - Eine Familie auf Herzensreise
   - Pastellpink.com





https://myblog.de/pascale1974

Gratis bloggen bei
myblog.de





0259

Ich bin vor wenigen Minuten mit meiner Lerngruppe mit der Bearbeitung vom Stufenleiter- und Gleichungsverfahren in der Kostenstellenrechnung fertig geworden. Gleich schreibe ich noch einige Sätze an meiner Abschlussarbeit und gehe um 18.30 nach Hause. Leonard bekommt dann seinen Abendbrei und wird ins Bett gebracht. Nach dem Abendessen (Fischstäbchen und Brot) wasche ich noch das Geschirr ab, mache noch einige Notizen in meinem Schreibkalender und gehe früh schlafen.

Gestern Abend habe ich meine bisherigen Seiten ausgedruckt, um sie in den kommenden Tagen auf Rechtschreibfehler hin zu überprüfen. Es ist schon ein Unterschied, ob man einen Text am PC liest oder ausgedruckt vor sich liegen hat. Meine Frau und ich haben in diesem Monat relativ viel Geld für das Kopieren von Unterlagen ausgegeben. Hier ein Skript, da ein paar Kapitel in einem Buch, das läppert sich, ist aber nunmal für das Studieren notwendig und unumgänglich.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und einen guten Start in die neue Woche!

1.12.12 17:00


0260

Der Winter hat diese Region scheinbar fest im Griff. Von Samstag auf Sonntag begann es zu scheien und auch in den kommenden Tagen soll es längere Schneefälle geben, wenn die Wetterprognosen Recht behalten.

Am Sonntag haben wir mit Leonard einen kleinen Spaziergang unternommen, damit er den Schnee kennenlernt. Im letzten Jahr lag zwar auch Schnee, aber Leo schlief überwiegend bei den winterlichen Spaziergängen:-) Als wir gerade losliefen, fing es stark an zu schneien und Leo's Kinderwagen war nach einigen Metern Fußmarsch etwas eingeschneit, sodass wir den Spaziergang bald beendeten. Er bekam "Nudeln und Bolognese" (püriert und ungewürzt) als Mittagsbrei. Am späten Nachmittag kam er in die Badewanne und nach dem Abendbrei und einer Gute-Nacht-Geschichte brachten wir ihn ins Bett.

3.12.12 11:00


0261

Es sind "nur" noch 8 1/2 Wochen bis zum Beginn des Klausurzeitraums des 1. Prüfungstermins. Ich merke, dass ich mit dem Lernen für Wirtschaftsenglisch und Kostenrechnungssysteme etwas im Rückstand bin im Vergleich zum laufenden, inhaltichen Vorlesungsstand. Mit der Bachelorarbeit komme ich vergleisweise gut voran und liege gut im Zeitplan. Allerdings werden mich die Weihnachtsfeiertage zeitlich etwas zurückwerfen, weil die Bibliothek geschlossen hat. An diesen Tagen werde ich abends circa 4 Stunden vor dem heimischen PC sitzen und dort meine Analyse niedertippen:-) Außerdem lerne ich während der Feiertage abends auch noch für die beiden oben genannten Prüfungen. Aber das wird schon irgendwie funktionieren.
Für die letzten 2 Wochen bis zu den Weihnachtsferien der Uni habe ich folgende Planung: Tagsüber schreibe ich an der Abschlussarbeit, abends, wenn Leo im Bett ist, gehe ich nochmal zur Uni (wie bisher auch) und lerne ausschließlich für die beiden Klausuren. Meistens bin ich "schwach" geworden und habe weiter an meiner Abschlussarbeit getippt, weil ich schneller vorankommen wollte. Doch nun muss ich das Tempo der Bearbeitung meiner Hausarbeit etwas drosseln, um mich auch auf die Prüfung gut vorzubereiten. Mein "Problem" liegt also nicht an der mir zur Verfügung stehenden Zeit, sondern an der falschen Einteilung.
Die Vorbereitungen für die Weihnachtszeit laufen bei uns auf Hochtouren. Leo's Geschenke sind fast alle beisammen. Meine Frau und ich schenken uns nichts, das hatten wir mal so vereinbart. Dafür gönnen wir uns über die Feiertage ein paar schöne Mahlzeiten:-)
5.12.12 13:32


0262

Gestern waren wir mit Leonard in der Mensa essen, bevor wir ihn in die Kinderbetreuungsstätte gegeben haben. Während einer sein Menü isst, muss der andere auf Leo aufpassen, denn der Kleine möchte beschäftigt werden. Wir haben ihn einige Meter in der Mensa laufen lassen, damit er lernt, sich auch in anderen Räumen fortzubewegen als Zuhause oder in der Kinderbetreuungsstätte. Wie ein kleiner Wirbelwind lief er um den Tisch herum und schien großes Interesse an dem Mobiliar der Mensa zu haben. Er zeigte mit seinem Finger auf Gegenstände, sah mich fordernd an und sagte laut:"DADADA". Ich sagte dann:"Das ist die Lampe." In der Mensa lief ein verkleideter Student als Nikolaus herum und schenkte Leonard ein Stück Schokolade und eine Mandarine. Leo und ich bekamen auch von meiner Frau ein Nikolauspräsent, denn sie schenkte uns einen Schokoladen-weihnachtsmann. Wir haben uns sehr darüber gefreut:-)

Vor einigen Wochen haben meine Frau und ich überlegt, wie wir mit Leo Weihnachten feiern. Zuerst kam die Idee auf, einen Weihnachtbaum ins Wohnzimmer zu stellen. Aber unabhängig davon, dass wir noch eine Lichterkette, Lametta & Co. hätten kaufen müssen, damit der Baum auch schön aussieht und das nicht gerade günstig ist, fand ich, dass Leo den Baum ständig umwerfen würde und er noch zu klein für diese Art von Weihnachtsprozedur ist. Somit wird das Wohnzimmer weihnachtlich geschmückt, auch mit einem kleinen leuchtenden Mini-Weihnachtsbaum oder ähnliches und Leo erhält (vermutlich am späten Nachmittag) seine Weihnachtsgescheke. Den genauen Verlauf der Weihnachtsfeiertage samt Menü müssen wir aber noch im Detail besprechen. Ein Weihnachtsbaum gibt es dann im nächsten Jahr:-)

7.12.12 12:26


0263

Den Termin für die Lerngruppe für des Fachs Kostenrechnungssysteme haben wir für heute abgesagt. Die Straßen sind glatt und es schneit gelegentlich. Es macht aus diesem Grund keinen Sinn, dass sich die beiden anderen Lerngruppenmitglieder irgendwelcher Gefahren im Straßenverkehr aussetzten. Wir haben auch schon einen Ausweichtermin gefunden.

Mein "Terminkalendertick" hat mich wieder in seine Gewalt gebracht:-) Ich bin wieder schwach geworden und habe mir einen weiteren Timeplaner für das neue Jahr gekauft. Vor wenigen Wochen habe ich mir bereits einen kleinen Kalender besorgt, in dem alle Tage einer Woche auf einer Doppelseite abgedruckt sind. Meine Kaufentscheidung beruhte auf dem Argumet, dass kleine Kalender auch in meine Jackentasche hineinpassen. Weil das Papier dünn ist und die Tinte nicht richtig aufgesogen hat, konnte man die Beschriftung auf der anderen Seite sehen. Außerdem merkte ich, dass ich sehr klein schreiben muss, damit alle Termine in die vorgegebenen Rahmen passen. Auch wenn das für Euch nicht nachvollziehbar ist, das waren jedoch gewichtige Gründe mir einen neuen Timeplaner zu besorgen. Jetzt habe ich wieder einen Kalender im "Format A5" und für jeden Tag eine Seite zur Verfügung (was mir im Grunde zuviel Platz ist!). Beim Kalenderkauf tue ich mich immer schwer. Meine Frau kann ein Lied davon singen:-) In einem Fachgeschäft stehe ich ewig zwischen den Regalen und schaue mir sämtliche Exemplare an. Nun muss ich mir wieder einmal eingestehen, dass die "normalen" A5-Planer für mich und meine Zwecke am besten geeignet sind.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und guten Start in die neue Woche!

8.12.12 15:02


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung