Menüleiste/Kategorien

 



  Startseite
    - Alltägliches
    - Notizen
    - Papazeit
    - Ein bisschen Ich
    - Erlebnisse
    - Interviews
    - Gastbeiträge
  Über...
  Archiv
  Blogwegweiser
  Terminplaner bis 2014
  Meine Ziele
  Kindheit/Jugend
  Lebenswendepunkte1
  Lebenswendepunkte2
  Lebenswendepunkte3
  Fotogalerie 1
  Fotogalerie 2
  Fotogalerie 3
  Fotogalerie 4 (2016)
  Fotogalerie 5 (ab 2017)
  Fotogalerie 6 (Pascale als Kind)
  Fotogalerie 7 (Pascale als Kind)
  Meine Bachelorarbeit
  Meine Gedichte 1
  Meine Gedichte 2
  Meine Gedichte 3
  Meine Gedichte 4
  Meine Gedichte 5
  Meine Gedichte 6
  Grundsätzliches zu meinen Gedichten
  Rechtliches zu meinem Blog/Kontakt
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    motherfucking.live

   
    karlilotta

   
    poemataclara

   
    einfachlilly

    deko-deko
   
    nickyfee

   
    bmsmile

   
    invisible---girl

   
    eliumdiewelt

    - mehr Freunde




  Links
   - Mein neues Online-Tagebuch (ab Juni 2018)
   - Eine Familie auf Herzensreise
   - Pastellpink.com





https://myblog.de/pascale1974

Gratis bloggen bei
myblog.de





0270

Ich wünsche Euch allen ein frohes und gesundes Jahr 2013! Hier ein paar Worte, wie wir die Weihnachtsfeiertage verbracht haben: Am "Heiligen Abend" hatte Leonard gegen 16.00 seine Bescherung. Meine Frau und ich hatten uns, wie vereinbart, nichts geschenkt. Im Wohnzimmer baute meine Frau eine kleine Geschenkecke auf, die sowohl aus unseren Geschenken als auch von denen von seinem Opa bestand. Als unser Sohnemann um 16.00 das Wohnzimmer betrat und die vielen Lichter der Kerzen und kleinen Lämpchen sah, konnte man einen erstaunten Gesichtsausdruck bei ihm erkennen. Nachdem er seine Geschenkecke entdeckte, stürmte er darauf zu und wir halfen ihm nach und nach seine Geschenke auszupacken. Er bekam viele Spielstecksteine einer bekannten Firma; ein "Automat", der auf der einen Seite ein Telefon und auf der anderen Seite ein Musikinstrument ist; Bücher und andere Spielsachen, die seine Lust am Stapeln fördern sollen. Leo hat auch uns etwas geschenkt! Seine ersten 2 Zähne sind da!!! Pünktlich zur Weihnachtszeit erblickte ein Zahn das Licht der Welt und kurz danach folgte der andere. Sie sind deutlich sichtbar, aber noch nicht ganz herausgewachsen.

Kurz nach Weihnachten ist Leo wieder krank geworden. Ein guter Bekannter von mir hat uns drei in die "Kindernotaufnahme" gefahren, die über die Feiertage geöffnet hatte. Ihm plagte u. a. Durchfall. Wir wollten einfach nur sicher gehen, dass ihm nichts weiter fehlt. Nach 3 Tagen ging es ihm wieder besser und heute ist er wieder gesund. 

An Silvester blieben wir Zuhause und machten uns einen gemütlichen Fernsehabend. Um 00.00 konnten wir gemeinsam mit Leonard das Feuerwerk vor unseren Fenster genießen. Das waren, kurz zusammengefasst, die kleinen und großen Ereignisse, die ich über die Feiertage erlebte...

2.1.13 13:35


0271

16. Leonards erster Zahn und seine neuesten Entwicklungsschritte.

Pünktlich zu Weihnachten erblickte Leonards erster Zahn das Licht der Welt. Er hat still und leise das Zahnfleisch durchdrungen und ist als kleine, weiße Stelle deutlich sicht- und fühlbar. Mami und Papa sind Stolz auf diesen ersten Zahn, weil er lange hat auf sich warten lassen. Leonard ist seit einigen Wochen nachts sehr unruhig, hatte öfter leichte Fieberschübe und Durchfall, eigentlich klassische Anzeichen für das Zahnen. Ob diese Symphtome auf das Zahnen zurückzuführen sind, ist leider nicht eindeutig feststellbar. Jedenfalls wird ab jetzt zwei Mal am Tag an diesem Tag herumgeschrubbelt, bis er sauber ist:-) Wir haben Leo schon spielerisch an die Zahnbürste gewöhnt bzw. herangeführt.

Während der letzten Wochen gab es soviele Entwicklungsschritte, dass ich hier nur einige exemplarisch aufführen kann. Er stapelt perfekt mehrere Becher und andere Gegenstände aufeinander. Auch etwas kompliziertere Stapel- und Steckspiele meistert er sehr gut. Leo kann allein vom Sofa oder Sessel herunterkommen. Selbstverständlich ist dabei aber noch jemand in seiner unmittelbaren Nähe, falls er mal das Gleichgewicht verlieren sollte. Seine motorischen Fähigkeiten haben sich auch weiter entwickelt, denn er kann nicht nur gut Gegenstände stapeln, sondern auch in ihre "richtige" Position drehen. Leonard erkennt in verschiedenen Bilderbüchern z. B. eine Zahnbürste, einen Ball, ein Auto, eine Ente, ein Schaf, Bauklötze, Teddybär oder Schuhe. Er zeigt jedes Mal mit dem Finger auf diese Gegenstände, wenn man fragt: "Und wo ist die...?". Sitzt man mit einem Bilderbuch auf dem Sessel, kommt er mit offenen Armen auf einen zugerannt und möchte mitlesen. Sitzt man ohne Bilderbuch auf dem Sessel, geht er an sein Bücherregal und trägt freudestrahlend das Buch auf einen zu, das man vorlesen soll:-) Dann nehmen wir ihn auf den Schoß und blättern in dem Buch herum.

Leo nutzt auch Gegenstände, um ein Spielzeug zu erreichen. Ist sein Ball an einer für ihn vorerst unerreichbaren Stelle, nutzt er z. B. einen Bauklotz, um den Ball ins Rollen zu bringen, damit er ihn so erreichen kann.   

Seine Gesichtszüge ändern sich rasant. Aus meiner Sicht kann er jetzt auch leicht schmunzeln und nicht "nur" lachen. Unser Sohnemann bekommt seinen Nuckel immer seltener. Er braucht ihn nur noch zum Einschlafen oder wenn er sehr weinerlich ist. Vor ungefähr zwei Wochen hat meine Frau Leo Schuhe gekauft. Die ersten Schritte in seinen ersten Schuhen waren für ihn ungewohnt, doch nun läuft er viel stabiler und sicherer durch die Gegend.

Diese Aufzählung ist mit Sicherheit nicht vollständig. Mehr zu seinen neuesten Entwicklungsschritten in den kommenden Monaten.

4.1.13 12:32


0272

Ich bin auf den letzten Seiten meiner Bachelorabschlussarbeit angelangt! Wenn nichts dazwischen kommt, bin ich spätestens am Donnerstag mit den Schreibarbeiten fertig. Anschließend drucke ich die Arbeit noch ein letztes Mal aus, um die letzten Rechtschreibfehler (hoffentlich) ausfindig zu machen. Bevor ich einem Copy-Shop einen Druckauftrag erteile, muss ich die einzelnen PDF-Dateien noch in die richtige Reihenfolge bringen. Ab morgen Abend lerne ich parallel für meine beiden anderen Klausuren, die im Februar stattfinden werden.
7.1.13 13:45


0273

Es ist soweit! Die Schreibarbeiten an meiner Bachelorarbeit sind beendet. Heute Abend drucke ich die Arbeit noch ein letztes Mal aus, um sie auf Fehler hin zu überprüfen. Am Wochende muss ich noch einige kleine grafische Veränderungen vornehmen und alle Kapitel im PDF-Format in die richtige Reihenfolge bringen. Anfang kommender Woche erteile ich dann einem Copy-Shop den Druckauftrag und gebe die Arbeit anschließend ab. Tagsüber lerne ich ab heute für das Fach Kostenrechnungssysteme und Wirtschaftsenglisch und abends bewerkstellige ich die Feinarbeiten an meiner Abschlussarbeit. In beiden Fächern muss ich mich komplett neu einlesen. Mir ist es leider in den letzten Wochen nicht gelungen parallel zu meiner Abschlussarbeit zu lernen, wie ich es mir fest vorgenommen hatte. Nun versuche ich mich zielgerichtet auf die Klausuren vorzubereiten. Ich orientiere mich ausschließlich an den vorgegebenen Übungsaufgaben und lasse den theoretischen Hintergrund weitestgehend außer Acht.
10.1.13 14:30


0274

Meine Bachelorarbeit ist endlich fertig! Sämtliche Feinarbeiten, wie die Überprüfung der Fußnoten und des Literaturverzeichnisses sind abgeschlossen. In diesen Minuten wird die Arbeit auf CD gebrannt, mit der ich morgen den vor mir augesuchten Copyshop aufsuche, um die Arbeit dort ausdrucken und binden zu lassen. Viel Zeit zur Entspannung bleibt nicht, denn in etwas über drei Wochen habe ich die erste schwere Klausur in diesem Semester.

Wir waren am Wochenende allesamt stark erkältet. Leo und meine Frau sind wieder relativ fit. Mir ging es heute Morgen besser, jetzt wieder etwas schlechter. Seit Tagen habe ich so gut wie nichts gegessen. Heute habe ich mir mit Mühe und Not eine Graupensuppe in der Mensa "hineingequält". Nun weiss ich, wie sich Leo fühlt, wenn er nur wenig isst, wenn er krank ist. In wenigen Minuten verlasse ich die Universitätsbibliothek und gehe direkt ins Bett.

14.1.13 20:57


 [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung