Menüleiste/Kategorien

 



  Startseite
    - Alltägliches
    - Notizen
    - Papazeit
    - Ein bisschen Ich
    - Erlebnisse
    - Interviews
    - Gastbeiträge
  Über...
  Archiv
  Blogwegweiser
  Terminplaner bis 2014
  Meine Ziele
  Kindheit/Jugend
  Lebenswendepunkte1
  Lebenswendepunkte2
  Lebenswendepunkte3
  Fotogalerie 1
  Fotogalerie 2
  Fotogalerie 3
  Fotogalerie 4 (2016)
  Fotogalerie 5 (ab 2017)
  Fotogalerie 6 (Pascale als Kind)
  Fotogalerie 7 (Pascale als Kind)
  Meine Bachelorarbeit
  Meine Gedichte 1
  Meine Gedichte 2
  Meine Gedichte 3
  Meine Gedichte 4
  Meine Gedichte 5
  Meine Gedichte 6
  Grundsätzliches zu meinen Gedichten
  Rechtliches zu meinem Blog/Kontakt
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    motherfucking.live

   
    karlilotta

   
    poemataclara

   
    einfachlilly

    deko-deko
   
    nickyfee

   
    bmsmile

   
    invisible---girl

   
    eliumdiewelt

    - mehr Freunde




  Links
   - Mein neues Online-Tagebuch (ab Juni 2018)
   - Eine Familie auf Herzensreise
   - Pastellpink.com





https://myblog.de/pascale1974

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eintrag 526

Das Aufstehen um 03.50 zerrt ganz schön an meiner Substanz, aber ich habe (vorübergehend) keine andere Wahl, wenn ein paar Euro in die Haushaltskasse fließen sollen.

Seit gestern habe ich einen neuen Kollegen aus "meiner" Zeitarbeitsfirma an meiner Seite. Wir werden ab und zu gemeinsam an einer Maschine stehen.

Gestern und heute habe ich Leonard nach der Arbeit aus der KITA abgeholt und mit ihm gespielt, bevor ihn meine Frau ins Bett gebracht hat. Meine Frau hat seit heute für ein paar Tage einen Job an der Uni angenommen, obwohl sie am Freitag eine wichtige Klausur hat. Respekt!

Zu meinem abgelehnten Widersprüchsverfahren (bezugnehmend auf Eintrag 516)

Ich habe das Prüfungsamt gebeten meinen Widerspruch in Wirtschaftsenglisch zu prüfen, weil noch ein Klageverfahren von einer Studentin gegen eine frühere Statistikklausur läuft, an der ich teilgenommen habe. Ich habe dem Prüfungsamt eine Frist gesetzt, bis diesen Freitag auf mein Anschreiben zu antworten. Mehr zum weiteren Vorgehen in den nächsten Tagen/Wochen.

1.4.14 19:36


Eintrag 527

Der heutige Arbeitstag war vergleichsweise entspannt, weil ich mit meinem Kollegen den ganzen Tag zusammen am Band stehen konnte. Morgen kann es sein, dass nur einer von uns beiden am Band steht und der andere anderswo eingesetzt wird.

Nach der Klausur meiner Frau am Freitag stehen die Zeichen auf Reisevorbereitung, denn meine Frau fliegt zusammen mit Leonard für eine Woche zu meiner Mutter nach Spanien, um zu entspannen. Da ich keinen Urlaub machen kann und somit arbeiten muss, müssen meine beiden Süßen alleine fliegen.

Morgen Nachmittag habe ich einen Arzttermin und kaufe anschließend ein paar Dinge ein. Abends bringe ich Leo ins Bett, bevor ich mich ins Bett lege.

2.4.14 19:52


Eintrag 528

Nun ist es soweit. Meine Frau und Leonard sind gestern zu meiner Mutter nach Spanien geflogen. Sie wanderte zusammen mit ihrem Lebensgefährten 1995 dorthin aus.

Wir drei sind früh morgens mit dem Zug zum Flughafen gefahren. Dort verbrachten wir noch fast 2 Stunden zusammen, bevor ich mich verabschiedete. Beide sind gut gelandetet und haben einen schönen Nachmittag am Strand verbracht, wie ich telefonisch hörte. Leonard hat zum ersten Mal in seinem jungen Leben das Meer gesehen und war stark beeindruckt:-)

Am späten Mittag traf ich mich mit einem guten Freund. Wir tranken einige Bierchen zusammen und hatten einen lustigen Abend. 

Vor einer Stunde wurde ich wach. Es ist ein sehr merkwürdiges Gefühl ohne Frau und Kind allein in der Wohnung zu sein. Alles ist so ruhig und still:-)

Gleich trinke ich eine Kanne Filter-Kaffee und entspanne mich. In der kommenden Woche habe ich Nachtschicht.

6.4.14 11:28


Eintrag 529

Gestern überschlugen sich stündlich die Negativmeldungen aus Spanien. Meine Mutter hat seit Donnerstag ein gesundheitliches Problem (das ich hier im Blog nicht beschreiben werde), welches sich verschlechterte. Im Moment ist der Zustand "stabil", aber sie ist noch immer unter ärtzlicher Aufsicht.

Neben dem erholsamen Urlaub für meine Frau und Leonard war der andere Hauptgrund des Spanienbesuchs, dass meine Mutter ihren Enkel sieht. All das ist jetzt ins Wasser gefallen, sodass meine Frau möglichst schnell wieder nach Hause fliegen möchte. Gestern Abend noch wurde ein Rückflung für Mittwoch gebucht, sodass sie ihren Urlaub vorzeitig beenden wird.

Den ganzen Tag war ich hibbelig und wartete auf Anrufe aus Spanien, weil ich wissen wollte, wie es meiner Mutter geht und ob sich Frau und Kind unter den unvorhersehbaren Bedingungen wohlfühlen.

Das Wichtigste ist selbstverständlich, dass es meiner Mutter möglichst bald besser geht und sie wieder Zuhause sein kann.

In dieser Woche habe ich Nachtschicht. Daher gehe ich gegen 13.00 nochmal ins Bett und versuche ein paar Stunden zu schlafen.

7.4.14 08:36


Eintrag 530

Seit gestern ist der Tränensack meines linken Auges angeschwollen. Entweder ist er entzündet oder es wächst ein Gerstenkorn. Seit ein paar Stunden tränt mein Auge, sodass ich nur eingeschränkt sehen kann. Da ich während meiner Arbeitszeit meistens an Maschinen stehe und auf einen guten Blick angewiesen bin, habe ich mich zumindest für heute Krank gemeldet. Morgen werde ich zum Arzt gehen und ihn bitten, ob er mir nicht Augentropfen oder Salbe verschreiben kann, sollte es bis dahin nicht besser werden. Der heutige Tag ist leider mein zweiter "Krankheitstag". Aber die Sicherheit geht vor, denn sollte an einer Maschine ein Unfall passieren, ist es nicht von Vorteil, wenn der Arbeiter vorher weiß, dass er nur eingeschränkt sehen kann.

Meiner Mutter geht es etwas besser. Ich habe heute bereits zwei Mal mit ihr telefonieren können. Meine Frau und Leo genießen die schönen Stunden am Strand. In zwei Tagen treten beide ihre vorzeitige Rückkreise an. Ich freue mich ganz dolle, wenn beide wieder da sind, weil ich sie sehr vermisse!

Die KITA habe ich bereits informiert, dass Leonard ab Donnerstag wieder anwesend sein wird.

7.4.14 16:50


 [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung