Menüleiste/Kategorien

 



  Startseite
    - Alltägliches
    - Notizen
    - Papazeit
    - Ein bisschen Ich
    - Erlebnisse
    - Interviews
    - Gastbeiträge
  Über...
  Archiv
  Blogwegweiser
  Terminplaner bis 2014
  Meine Ziele
  Kindheit/Jugend
  Lebenswendepunkte1
  Lebenswendepunkte2
  Lebenswendepunkte3
  Fotogalerie 1
  Fotogalerie 2
  Fotogalerie 3
  Fotogalerie 4 (2016)
  Fotogalerie 5 (ab 2017)
  Fotogalerie 6 (Pascale als Kind)
  Fotogalerie 7 (Pascale als Kind)
  Meine Bachelorarbeit
  Meine Gedichte 1
  Meine Gedichte 2
  Meine Gedichte 3
  Meine Gedichte 4
  Meine Gedichte 5
  Meine Gedichte 6
  Grundsätzliches zu meinen Gedichten
  Rechtliches zu meinem Blog
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    motherfucking.live

   
    karlilotta

   
    poemataclara

   
    einfachlilly

    deko-deko
   
    nickyfee

   
    bmsmile

   
    invisible---girl

   
    eliumdiewelt

    - mehr Freunde




  Links
   - Mein neues Online-Tagebuch (ab Juni 2018)
   - Eine Familie auf Herzensreise
   - Pastellpink.com





https://myblog.de/pascale1974

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eintrag 1285

Streik auf der Rückreise.

Nach dem Ryanairstreik in Portugal sind wir mit fast 3-tägiger Verpätung wieder in Berlin angekommen.

Als wir das Flugzeug nach Berlin-Schönefeld betreten wollten, wurde uns mitgeteilt, dass der Flug aufgrund des Streiks annuliert wurde. Wir reihten uns dann in die lange Schlage am Ryanairschalter ein. Dort warteten bereits hunderte Passagiere von anderen bestreikten Flügen.

Nach mehrstündiger Warterei wurden uns zwei Alternativen mitgeteilt:

1) Bezahlte Übernachtung im Hotel. Flug am nächsten Tag nach Krakau, dann mit dem Bus nach Berlin (Wie wir inzwischen hörten, mussten die Passagiere aus Krakau zumindest teilweise ihre Rückreise eigenständig planen).

2) Bezahlte Übernachtung im Hotel. Flug nach zwei Tagen nach Memmingen.

Wir hatten in der Wartschlage ein Paar kennengelernt, mit dem wir ein Mietwagen von Memmingen nach Berlin organisiert hatten. So konnten wir die Rückreisekosten minimieren.

Fazit:

Nach einem wunderschönen Urlaub in Ancora, mussten wir aufgrund des Streiks viel Geld für die Streiktage auslegen und müssen ggf mehrere Monate auf eine Entschädigung warten. Leider muss ich zwei Tage unbezahlten Urlaub nehmen und mir das Geld vom Gehalt + Mietwagen von Ryanair sowie die wiederholen.

4.4.18 13:11


Eintrag 1286

67. Urlaub in Portugal / Ancora

(25.03.2018-03.04.2018)

Für unsere Hochzeitsreise wählten wir uns einen kleinen Ort ganz im Norden des Landes aus. Unsere Unterkunft war das wunderbar gepflegte Hotel "Meira", welches 3 Minuten vom Strand entfernt liegt.

Während der ganzen Zeit genossen wir den Meeresblick und unternahmen größere oder kleinere Spaziergänge. Wir besuchten verschiedenen Cafe´s oder Restaurants.

Mitte der Woche fuhren wir mit einem Regionalzug in die Stadt "Porto" und schlenderten durch die Innenstadt. Weiterhin fuhren wir in den nahegelegenen Ort "Viana Do Castelo", shoppten etwas und freuten uns, die Stadt kennenzulernen.


Das Wetter war eher herbstlich, das tat aber unserer harmonischen Stimmung keinen Abbruch. 

Streik auf der Rückreise.

Nach dem Ryanairstreik in Portugal sind wir mit fast 3-tägiger Verpätung wieder in Berlin angekommen.

Als wir das Flugzeug nach Berlin-Schönefeld betreten wollten, wurde uns mitgeteilt, dass der Flug aufgrund des Streiks annuliert wurde. Wir reihten uns dann in die lange Schlage am Ryanairschalter ein. Dort warteten bereits hunderte Passagiere von anderen bestreikten Flügen.

Nach mehrstündiger Warterei wurden uns zwei Alternativen mitgeteilt:

1) Bezahlte Übernachtung im Hotel. Flug am nächsten Tag nach Krakau, dann mit dem Bus nach Berlin (Wie wir inzwischen hörten, mussten die Passagiere aus Krakau zumindest teilweise ihre Rückreise eigenständig planen).

2) Bezahlte Übernachtung im Hotel. Flug nach zwei Tagen nach Memmingen.

Wir hatten in der Wartschlage ein Paar kennengelernt, mit dem wir ein Mietwagen von Memmingen nach Berlin organisiert hatten. So konnten wir die Rückreisekosten minimieren.

Fazit:

Nach einem wunderschönen Urlaub in Ancora, mussten wir aufgrund des Streiks viel Geld für die Streiktage auslegen und müssen ggf mehrere Monate auf eine Entschädigung warten. Leider muss ich zwei Tage unbezahlten Urlaub nehmen und mir das Geld vom Gehalt + Mietwagen von Ryanair sowie die wiederholen.

6.4.18 19:14


Eintrag 1287

Die ersten beiden Arbeitstage nach der Hochzeitsreise waren etwas stressig. Es gab zwar keine gravierenden Änderungen in den Arbeitsprozessen, aber leider konnte mich mein Kollege in der Nacharbeit nicht so unterstützen, wie er es wollte.

Mit großer Mühe konnten wir am Freitag gemeinsam sämtliche Arbeitsaufträge aus anderen Abteilungen abschließen, die während meiner Abwesenheit nicht bearbeitet werden konnten.

Zu Beginn der Woche wird sich entscheiden, wie groß mein Gehaltsausfall aufgrund meiner Abwesenheit (Streik) sein wird. Ich hoffe, dass ich nur einen unbezahlten Urlaubstag nehmen muss und die verbleibenden 8 "Minusstunden" schrittweise abarbeiten darf. Wir haben im ersten Schritt beim Reiseveranstalter Beschwerde eingelegt, weil die Buchung über ihn stattfand. Wir werden unser Anliegen vermutlich direkt bei der Fluggesellschaft schriftlich vortragen müssen.

8.4.18 12:42


Eintrag 1288

68. Falco- Das Musical

Am Mittwoch, den 11.4.2018 besuchten wir das Musical, welches sich um das Leben des verstorbenen Pop-Künstlers "Falco" dreht.

Die Musikveranstaltung fand im fast ausverkauften Theater am Potsdamer Platz statt. Beginn war pünktlich um 20.00. Obwohl sich die Darsteller größte Mühe gaben und die Songauswahl sämtliche Hits umfasste, wollte keine große Stimmung aufkommen. Ein Musical ist leider kein Konzert, sondern ähnelt eher einer Theaterveranstaltung.

Erst während der 3 Zugaben standen fast alle Zuschauer auf und bejubelten die Akteure. Für mich war es ein sehr gelungener Abend mit einem hohen Unterhaltungswert.

Weiterführende Informationen zur Musical-Tournee:

http://www.falcomusical.com/

12.4.18 19:57


Eintrag 1289

Gegen 16.00 werde ich Feierabend machen und mit einem Mietwagen über die A2 nach K. fahren, um mein Kind zu besuchen. Wie mir Leonard am Telefon mitteilte, möchte er im Garten grillen, wenn das Wetter schön sein sollte. Weiterhin möchte ich mit ihm malen, rechnen, basteln, kochen und spielen. Leo berichtete mir, dass er seinen ersten Zahn verloren hat (unten).

13.4.18 12:33


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung